First Graphite: „Big deal“ mit einem großem Namen

Erste Graphenproduktion; Foto: First Graphite

Aus Australien kommen exzellente Nachrichten von First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR): Das Unternehmen hat eine Top-Adresse als Partner an Land gezogen. Das Rohstoffunternehmen schließt eine strategische Zusammenarbeit mit dem Luxemburger Rohstoffhändler Traxys ab. Anteilseigner des neuen First-Graphite-Partners ist unter anderem der bekannte Investor Carlyle. Traxys beschäftigt in 20 Ländern weltweit mehr als 300 Mitarbeiter und setzt pro Jahr 6 Milliarden Dollar um.

Es ist eine Top-Adresse, mit der First Graphite zusammenarbeiten wird. Beide Unternehmen haben im Rahmen ihrer Kooperation den Graphenmarkt ins Visier genommen. Graphen besitzt einzigartige Eigenschaften, wie eine enorm hohe Leitfähigkeit, Experten trauen dem im Gegensatz zum Graphit nur zweidimensional strukturierten Kohlenstoff eine große Zukunft zu. Die denkbaren Einsatzbereiche in der High-Tech-Welt sind ultraschnelle Computerchips und Transistoren, OLED-Elektroden, Akkus und Kondensatoren, um nur einige Möglichkeiten mit hohen Marktvolumina zu nennen.

Noch ist der Graphenmarkt relativ jung und wenig ausgereift, vor allem belasten Engpässe bei der Versorgung mit hoch qualitativem, preisgünstigem Material. Doch gerade dies gibt den beiden Partnern große Chancen, von der Weiterentwicklung des Marktes zu profitieren. Mit der Technologie in den Graphenzellen von First Graphite werde die Industrie jetzt zum ersten Mal Zugang zu hochwertigem Graphen in größeren Mengen haben, so die Australier am Mittwoch.

Partner Traxys profitiert von Aktienkursgewinnen

Die gute Vernetzung von Traxys in der Rohstoffbranche kann der Company aus „Down Under“ dabei nur von Vorteil sein. Zumal der Luxemburger Konzern sich mit den weiteren Anteilseignern von First Graphite in ein Boot setzt. Zu den Konditionen der Zusammenarbeit äußern sich die Australier zwar nicht umfassend, doch ein sehr interessantes Detail dringt dann doch nach Außen: Die Vergütung für Traxys im Rahmen der vereinbarten Kooperation werde zu einem „beachtlichen Anteil“ in Form von First-Graphite-Aktien und -Optionen geleistet. Damit werden die Luxemburger an Kurssteigerungen bei den Papieren des australischen Partnerunternehmens ein großes Interesse haben.

Mit der Traxys-Kooperation schlägt First Graphite zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen macht die Company Ressourcen frei, um sich auf die Technologien und Produkte zu konzentrieren, die verkauft werden sollen. Zum anderen wird First Graphite über den Handelspartner kostensparend einen viel schnelleren und tieferen Zugriff auf die Abnehmer am Graphenmarkt haben, als dies der Gesellschaft auf eigene Faust möglich wäre.

Die enge Zusammenarbeit ist also nicht nur eine deutliche Bestätigung der Produkte, die die Australier an den Markt bringen, sondern auch operativ ein Quantensprung. „Diese strategische Marketing-Allianz mit Traxys ist die Bestätigung von First Graphites Geschäftsplan und der einzigartigen Position des Unternehmens in einer jungen aber aufregenden Graphenbranche“, sagt Managing Director Craig McGuckin. Dass der Vermarktungspartner dann auch noch mit den Aktionären in einem Boot sitzt, macht den Deal für alle Seiten rund.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite Ltd. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphite Ltd.) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s