Zinkpreis angesichts knappen Angebots wieder im Aufwind

Zinkerz von der Zinkmine Pinargozu; Foto: Pasinex Resources

Am Freitag vergangener Woche war Zink der am besten performende Rohstoff an der London Metal Exchange (LME). Der Zinkpreis beschloss die Handelswoche bei 2.616 USD pro Tonne oder 1,19 USD pro Pfund. Das war ein Tagesgewinn von 3,3% und stellte selbst den Kupferpreisanstieg von 2% in den Schatten.

Nach dieser Entwicklung ist Zink für das Jahr 2017 wieder im Plus und baut den Preiszuwachs von 60% aus dem vergangenen Jahr aus. Der war auf ein sinkendes Angebot und eine starke Nachfrage insbesondere aus dem Automobilsektor zurückzuführen.

Nun erklärte Donald Lindsay, CEO von Teck Resources (WKN 855086), Anlegern auf einem Branchentreffen in Barcelona, dass man von allen Metallen im Portfolio des Konzerns die kurzfristigen Aussichten für Zink am positivsten einschätzt.

Der kanadische Konzern, der drittgrößte Zinkproduzent der Welt, zeigte auf der Global Metals & Mining Conference der Bank of America Merrill Lynch insbesondere eine Grafik vor, die das aktuell außergewöhnlich enge Umfeld des Zinkmarktes sehr gut darstellt.

Die Verknappung von Zinkkonzentrat tritt dabei insbesondere in den Verarbeitungs- und Affininierungskosten (TC/RC) zutage, die die Hüttenwerke erheben und die auf historische Tiefs gefallen sind. Herr Lindsay wies zudem darauf hin, dass die auf Jahresfrist vertraglich abgeschlossenen Verarbeitungskosten dieses Jahr so stark gefallen sind wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen und dass zum Beispiel Korea Zinc, der größte Produzent von Zinkmetall weltweit, sich entschieden habe, den Ausstoß zu begrenzen, statt die aktuell niedrigen TC zu akzeptieren.

Die niedrige Verfügbarkeit von Zinkkonzentrat führe zudem chinesische Hüttenwerke dazu, ihre Kapazitätsauslastung zu senken. Und da die Produktion von Zinkmetall in China im April das niedrigste Niveau seit zwei Jahren erreichte, wird mit einem Anstieg der Importe des Metalls gerechnet.

Daten der LME zeigten am Freitag, dass die Lagerbestände auf nur knapp über 170.000 Tonnen fielen, was den niedrigsten Stand seit 2008 bedeutet, während die Lagerbestände in den Warenhäusern, die von der Shanghai Futures Exchange überwacht werden, gegenüber der Vorwoche um 9,5% auf 91.700 Tonnen fielen.

Die Aufschläge auf Zink in den USA steigen und in China schossen sie vergangene Woche um 10 auf 155 USD pro Tonne, was das höchste Niveau seit fast drei Jahren darstellt.

Das sind natürlich hervorragende Aussichten für – auch kleinere – Zinkproduzenten wie zum Beispiel die kanadische Pasinex Resources (WKN A1JWFY / CSE PSE), die auf ihrer Pinargozu-Mine in der Türkei dieses Jahr rund 40 Mio. Pfund extrem hochgradiges Zink-DSO (Direct Shipping Ore) fördern will.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pasinex Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Pasinex Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s