Rainy Mountain ermutigt durch erste Ergebnisse auf Goldexplorationskonzession Brunswick

Bohrung auf dem Brunswick-Projekt; Foto: Rainy Mountain Royalty

Man kann Explorationserfolge grob in zwei Kategorien einteilen: laute und leise, wobei sich die leisen Erfolge manchmal als die nachhaltigeren erweisen. Der Erfolg von Rainy Mountain (TSXV: RMO; FRA: EK7N) gehört sicher in die Kategorie der leisen Erfolge. Zwar hat keine der 14 Bohrungen aus dem ersten 2 121 Meter umfassenden Bohrprogramm auf dem 140 km südlich von Timmins (Ontario) gelegenen Projekt Brunswick auf Anhieb spektakuläre Goldgehalte oder weite Vererzungszonen ergeben – 3,29 Gramm Gold auf 1 Meter war das beste Resultat.

Dennoch bewertet der verantwortliche Geologe Bob Middleton – mit der Autorität mehr als 40jähriger Erfahrung – die Ergebnisse eindeutig als vielversprechend: Man habe in allen Bohrungen entlang des 4,5 Kilometer langen Testgebiets parallel zur bekannten Ridout Verwerfungszone die richtigen Gesteinstypen entdeckt, die typisch für Goldvorkommen im Timmins-Porcupine Camp sind. 9 der 14 Bohrungen enthielten Goldindikatorelemente Arsen und Antimon, die typischerweise als Hinweis auf Ränder von Goldvorkommen interpretiert werden. Die gesammelten Informationen über Geochemie, Geophysik (IP), Lithologie und Scherzonen (geologische Struktur) sind so umfangreich, dass vor der Fortsetzung der Exploration zunächst einmal ein umfangreicher Lageplan angefertigt wird.

Schon jetzt kündigt Rainy Mountain aber an, dass die Exploration fortgesetzt werden soll. Immerhin sind nur 4,5 Kilometer der insgesamt 9,6 Kilometer langen Ridout Verwerfungszone samt der parallel verlaufenden Scherzonen überhaupt geophysikalisch untersucht worden. Das Bohrloch mit den bis dato besten Goldwerten liegt 50 Meter westlich der ursprünglichen Gold-Discovery auf Brunswick. In 32 Meter Tiefe wurde eine Goldzone mit 3,29 Gramm (g) Gold (Au) auf 1,0 Meter (m) gefunden. Die Geologen schließen daraus, dass die Goldzone mit einem Winkel von 45 Grad nach Westen einfällt. Die höchsten Arsenwerte und Spuren von Gold fanden sich jedoch 500 Meter entfernt von der ursprünglichen Gold-Discovery auf Brunswick. Die zugehörige Bohrung sollte eine 2,1 Kilometer lange IP-Anomalie testen. Man sieht daran, in welch frühem Stadium sich die Erkundung des Gebiets befindet. Weitere IP-Anomalien sind noch überhaupt nicht durch Bohrungen getestet worden. Innerhalb des Vermessungsrasters wurden inzwischen 7 Scherzonen nördlich der Verwerfungszone Ridout abgegrenzt; lediglich 5 wurden bis dato von Bohrungen erprobt.

Es wurden bei den Explorationsarbeiten auch völlig neue Strukturen entdeckt, denen nachgegangen werden muss. Darunter befindet sich eine Zone mit 6,6 g/t Gold in pyritischem vulkanischen Tuffhorizont („Tuff“) an der Oberfläche, die ebenfalls mit einer großen IP-Anomalie korrespondiert. Diese Zone wurde noch nicht durch Bohrungen getestet.

Ebenfalls neu entdeckt wurde eine Serizit-Schiefer-Einheit (möglicherweise Porphyr) in einer fünften Scherzone parallel zur Ridout Verwerfungszone. Auch diese Zone rechtfertigt zukünftige Bohrungen.

Es gibt also wirklich noch jede Menge zu tun. Soviel kann man schon sagen: Die Exploration auf Brunswick ist sicher erst am Anfang. Die nächste Phase der Exploration wird aufgrund der vielfältigen Informationen schon wesentlich zielgerichteter sein als das erste Bohrprogramm. Wir sind deshalb gespannt, welche Schritte Chefgeologe Bob Middleton Rainy Mountain als nächstes empfehlen wird.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Rainy Mountain Royalty Corp. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit Rainy Mountain Royalty Corp., über welche im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Rainy Mountain Royalty Corp. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s