QMX Gold stößt gleich mit ersten Bohrungen auf Vererzung

Bohrgerät auf einem Projekt der QMX Gold; Foto: QMX Gold

Erst gestern hatten wir den Lesern von GOLDINVEST.de den kanadischen Goldexplorer QMX Gold (WKN A1J0YF / TSX-V QMX) vorgestellt und schon heute legt das Unternehmen mit vielversprechenden Neuigkeiten von seinem Bohrprogramm auf dem Gebiet Bonnefond South Plug – an der Ostseite von QMX Golds riesigen Liegenschaften in Quebec – nach.

In dieser ersten Phase wird QMX insgesamt neun Kernbohrungen durchführen, die eine Gesamtlänge von 4.500 Metern aufweisen. So will das Unternehmen eine Neuinterpretation des historischen geologischen Modells testen. In der Vergangenheit nämlich hatte AUR Resources eine einem Pfropfen ähnliche tonalitische Intrusion, eben den so genannten Bonnefond South Plug, entdeckt. Diese wies in Verbindung mit Scherzonen und Quarz-Turmalin-Gängen in Spannungszonen Goldvererzung auf. Dabei erbrachten historische Bohrungen mächtige Vererzungsabschnitte mit niedrigeren Goldgehalten durchzogen von hochgradigen Kernbereichen. So wurden in der Vergangenheit unter anderem 1,9 g/t Gold über 55 Meter einschließlich 10,8 g/t Gold über 3 Meter entdeckt!

Darüber hinaus wird Goldvererzung mit Scherzonen südlich des Intrusionspfropfens in Verbindung gebracht. Dort hatten historische Bobrungen einen sehr vielversprechenden Vererzerungsabschnitt von 12 Metern mit 12,2 Gramm Gold nachgewiesen.

Sehr interessant ist bei alledem auch, dass laut QMX der geologische Rahmen des Goldziels zahlreiche Ähnlichkeiten mit dem geologischen Rahmen des Goldziels auf Eldorado Golds (WKN 892560) Projekt Lamaque gehört. Lamaque ist übrigens jenes Projekt von Integra Gold, auf das Eldorado mit der vor Kurzem angekündigten, rund 590 Mio. Dollar schweren Übernahme von Integra Zugriff erhalten will! Auf jeden Fall deutet laut QMX die aktuelle geologische Interpretation auf dem Bonnefond South Plug darauf hin, dass das Goldsystem wahrscheinlich im Streichen und zur Tiefe offenbleibt.

In der ersten Phase des Bohrprogramms wird QMX insgesamt fünf Bohrungen von 2.500 Metern Gesamtlänge im Quarz-Turmalin-Goldgangsystem und den Scherzonen überprüfen. Diese Bohrungen werden sich auf die oberen 300 Meter der Zone konzentrieren und sollen die Bohrungen von AUR ergänzen, die in Abständen von 100m niedergebracht wurden. Darüber hinaus wird mit vier weiteren Bohrungen (2.000 Meter Gesamtlänge) die Ausdehnung des Scherzonensystems südlich des Bonnefond South Plug getestet.

QMX hat nun bereits zwei der neun Bohrungen abgeschlossen und ist damit innerhalb der Intrusionsgesteine auf Gänge getroffen, die man auf Grund benachbarter historischer Bohrungen vorhergesagt hatte. Bei diesen Gängen handelt es sich in der Regel um Quarz-Turmalin-Gänge, die wie bereits erwähnt in der Vergangenheit mit Goldvererzung in Verbindung standen.

Das Unternehmen hat die Bohrkernproben bereits zur Analyse ins Labor geschickt und erwartet die Ergebnisse in drei bis vier Wochen.

Gleichzeitig arbeitet QMX bereits an der Entwicklung der zweiten Bohrphase, um die seitliche und die Tiefenausdehnung des Goldsystems zu bestätigen. Insbesondere konzentriert man sich dabei auf die Ostausdehnung des historischen Abschnitts mit 12 g/t Gold über 12 Meter. Phase Zwei soll anlaufen, nachdem die ersten Bohrungen abgeschlossen und ausgewertet sind. Brad Humphrey, President und CEO von QMX zeigt sich sehr ermutigt vom bisherigen Verlauf der Bohrungen und gespannt auf die Ergebnisse dieser ersten Bohrphase.

Auch wir erwarten gespannt die ersten Bohrergebnisse und weitere Neuigkeiten vom Verlauf der ersten Bohrphase. Der Markt scheint QMX auf jeden Fall jetzt zu entdecken. In Kanada wurden gestern mehr als 2 Mio. Aktien gehandelt, wobei die Aktie um 20% nach oben schoss.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der QMX Gold Corp. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der QMX Gold Corp. steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein ebenfalls ein direkter Interessenkonflikt gegeben ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s