First Graphene: Meilenstein für die gesamte Graphenindustrie

Prototyp- und Produktionszelle 1; Foto: First Graphene

Es ist soweit: Nachdem die Graphenproduktionsstätte der australischen First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) Ende November 2017 eingeweiht wurde, konnte jetzt mit der offiziellen Aufnahme der Produktion der nächste Meilenstein erreicht werden!

Und das ist nicht nur für das Unternehme ein Meilenstein, sondern für die gesamte Graphenindustrie, wie First Graphen ausführt. Der Zusatz von Graphen kann die Performance vieler Materialien dramatisch erhöhen und so der Branche und ihren Kunden erhebliche Verbesserungen liefern. Bislang aber war hochwertiges Graphen zu vernünftigen Preisen nicht in ausreichender Menge verfügbar, damit es sich als Werkstoff in der Breite durchsetzen konnte. Das, so First Graphene, hat sich aber mit der abgeschlossenen Kommissionierung der Produktionsstätte im australischen Henderson geändert. Man stehe nun bereit, diese Lücke zu füllen.

Das von First Graphene verwendete Verfahren sticht insbesondere durch die sehr geringen Investitionskosten hervor. Zudem erlaubt es die modulare Bauweise der Technologie, die Kapazitäten an den Bedarf anzupassen und z.B. innerhalb kürzester Zeit zu erhöhen.

Dem Graphenmarkt werden von Branchenexperten zwar Wachstumsraten von 60% pro Jahr prognostiziert, doch befindet er sich noch in einer frühen Phase und bedarf der Entwicklung. Zu diesem Zweck arbeitet First Graphene eng mit einer ganzen Reihe potenzieller Kunden aus Australien, Europa und Nordamerika zusammen. Diesen liefert man Testmengen an Graphen für Forschung und Entwicklung von Anwendungsmethoden für zahlreiche, verschiedene Produkte unter anderem aus den Bereichen Batterietechnologie, Betonprodukte, Feuerschutzmitte, Farben und Lackierungen sowie Polymere.

Darüber hinaus arbeitet First Graphene weiterhin eng mit dem Rohstoffhändler Traxys zusammen, um eine Marktmechanismus zu entwickeln und sich langfristige Liefervereinbarungen in führenden Industriezweigen weltweit zu sichern.

First Graphene hat fast drei Jahre daran gearbeitet, seine Technologie und Lieferwege zu etablieren, was nun in der erfolgreichen Kommissionierung der Anlage in Henderson gipfelte und das Unternehmen, sowie Australien, an vorderster Front der „Graphenrevolution“ positioniert. First Graphene ist nun eigener Ansicht nach in einer perfekten Ausgangslage, ein Portfolio von Kunden aufzubauen, ohne sich Sorgen wegen zu erwartender Investitionskosten oder günstigere Konkurrenzprodukte machen zu müssen!

Das ist auch unserer Meinung nach ein entscheidender Fortschritt – und Vorteil – für das Unternehmen. Jetzt geht es darum, Kunden zu gewinnen und die Marktdurchdringung zu erhöhen. Sollte das in absehbarer Zeit gelingen, könnte First Graphene, glauben wir, in eine ganz andere Börsenliga aufsteigen! Anleger, die bei der Ersterwähung des Unternehmens durch die Redaktion von GOLDINVEST.de Ende 2011 aktiv geworden sind, liegen aktuell ziemlich genau 100% vorne. Wir denken aber, dass diese positive Entwicklung bei erfolgreicher Umsetzung der oben genannten Pläne erst der Anfang gewesen sein dürfte.

Dennoch weisen wir wie immer darauf hin, dass es sich hier um eine hochspekulative Aktie handelt, die erhebliche Risiken aufweist. Interessierte Anleger sollten sich dessen stets bewusst sein.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie unsere Webseite: http://www.goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphene halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphene) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphene profitieren.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s