Harte Gold: Bohrerfolge an allen Fronten

Untersuchung von Gestein untertage auf der Sugar Zone-Lagerstätte; Foto: Harte Gold

Die kanadische Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT) steht kurz vor Aufnahme der Produktion auf ihrer Sugar Zone-Goldmine. Das bedeutet aber nicht, dass man die Bohrungen auf der Liegenschaft eingestellt hat im Gegenteil. Sie werden äußerst erfolgreich fortgesetzt, wie sich heute zeigt!

Auf der Sugar Zone, dem Ausgangspunkt der Entwicklung des gleichnamigen Projekts, konnte Harte beispielsweise die Vererzung in Fallrichtung unter den Bereich, in dem die bisher nachgewiesenen angezeigten Ressourcen liegen, ausdehnen und dabei hohe Goldgehalte nachweisen. Bohrung SZ-18-247 beispielsweise stieß auf 14,79 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) über 3,03 Meter einschließlich 25,29 g/t Au über 1,16 Meter!

Gleichzeitig arbeitet Harte daran, die geschlussfolgerten Ressourcen in der Middle Zone in die Kategorie angezeigt hochzustufen und ist auch dabei erfolgreich. Unter anderem erbohrte man dort 13,09 g/t Au über 1,79 Meter sowie 8,06 g/t Au über 1,70 Meter.

Gleichzeitig lieferten tiefere Bohrungen in der Footwall Zone (östlich der Middle Zone) höhere Gehalte und Mächtigkeiten als bislang, unter anderem spektakuläre 38,06 g/t Au über 2,29 Meter!

Und last but not least gelang es mit den Bohrungen in der Wolf Zone die bekannte Vererzung auszudehnen. So stieß z.B. Bohrung WZ-18-157 auf 6,16 g/t Au über 3,03 Meter einschließlich 14,74 g/t Au über 1,15 Meter, während Bohrung WZ-18-158W2 über 1,59 Meter 9,28 g/t Au erbrachte. Damit hat Harte diese hochgradige Zone jetzt auf eine Streichlänge von rund 200 Metern und in Fallrichtung auf 800 Meter ausgeweitet. Die Vererzung bleibt zudem in die Tiefe offen, sodass Potenzial auf eine weitere Ausdehnung besteht.

(Umfangreichere Bohrergebnisse finden sich in der Pressemitteilung des Unternehmens.) https://www.goldinvest.de/news/harte-gold-corp/1723-harte-gold-corporation-bohrungen-erweitern-vererzung-der-wolf-zone-bohrungen-in-middle-zone-verbessern-gehalt-und-maechtigkeit-der-entdeckung-footwall-zone

Wie Stephen G. Roman, President und CEO von Harte Gold, erklärte, deutet sich an, dass die Wolf Zone in ihren Eigenschaften der Middle Zone ähnelt (Gehalte und Mächtigkeiten). Ausgehend von der aktuell geschätzten Größe verfüge die Wolf Zone so Herr Roman weiter, über das Potenzial, der zukünftigen Minenplanung „beachtliche minennahe Ressourcen hinzuzufügen.“

Auch die Bestimmungsbohrungen in der Middle Zone seien weiter beeindruckend. Diese Bohrungen und die tieferen Bohrungen in der parallel verlaufenden Footwall Zone sollten den durchschnittlichen Gehalt der geschlussfolgerten Ressourcen erhöhen, zeigt sich der Harte-CEO zuversichtlich.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Harte Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Harte Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Harte Gold profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Harte Gold: Bohrerfolge an allen Fronten

Eingeordnet unter Leitartikel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.