Analystenmeinung: Rohdiamanten – Preiserholung im zweiten Halbjahr 2016

Diamanten vom Lulo-Projekt der Lucapa Diamond Company; Lucapa Diamond

Diamanten vom Lulo-Projekt der Lucapa Diamond Company; Lucapa Diamond

2015 war ein schwieriges Jahr für viele Diamantproduzenten aber auch für jene Unternehmen, die die edlen Steine schneiden und schleifen. Der Preis für Rohdiamanten fiel um rund 15%. Kein Wunder, dass die Stimmung schlecht war und die nachgelagerte die vorgeschaltete Branche (die Produzenten, insbesondere De Beers und Rio Tinto (WKN 852147)) beschuldigte, zu viel Material in den Markt zu drücken und damit die Margen kollabieren zu lassen.

Doch die Lage könnte sich nun bessern. Die Analysten von Panmure Gordon nämlich glauben, dass die Produzenten das Problem auf der Angebotsseite im dritten Quartal des vergangenen Jahres endlich erkannten und Schritte unternahmen, dem entgegenzuwirken. Panmure erwartet so im ersten Halbjahr 2016 noch weitere Preisschwäche, geht aber davon aus, dass die Auswirkungen von Produktionssenkungen oder zumindest die geringere Verfügbarkeit an Material für den Verkauf zusammen mit einem Anstieg der Nachfrage im Einzelhandel im zweiten Halbjahr zu einer Preiserholung führen könnten.

Und, darauf weisen die Experten explizit hin, rund 40% der Diamantnachfrage stammen aus den USA. Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Rohstoffen, die vor allem von China abhängig sind. Und nach Ansicht von Panmure sind die USA der zurzeit robusteste, entwickelte Markt.

Entsprechend zeigen sich die Analysten gleich für eine Reihe von Diamantproduzenten positiv gestimmt. Sie bestätigen zum Beispiel ihre Kaufempfehlungen für die Produzenten DiamondCorp (WKN A0MJ21), Gem Diamonds (WKN A0MK5R), Gemfields (WKN A0HMWZ) und Petra Diamonds (WKN 908093).

Zudem hebt Panmure das Rating für Firestone Diamonds (WKN A11192) von „halten“ auf „kaufen“ an. Firestone habe einige Herausforderungen in Bezug auf den Bau seiner Diamantmine Liqhobong überwunden, die dazu führten, dass der Preis 2015 um 50% einbrach.

Angesichts dessen, dass man für das zweite Halbjahr 2016 eine Erholung der Diamantpreise erwarte und Firestone genau dann die Liqhobong-Mine kommissionieren werde, glaubt Panmure aber, dass eine Neubewertung des Unternehmens möglich ist.

Könnte also eine Renaissance zumindest dieses Rohstoffsektors anstehen? Zumindest erste Zahlen zum Absatz in den USA könnten Anleger optimistisch stimmen. Ein anhaltendes Wirtschaftswachstum im Hauptmarkt für Diamanten jedenfalls könnte eine solche Auferstehung des Diamantsektors wahrscheinlicher machen.

Wovon übrigens dann auch die australische Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM) profitieren dürfte, die wir unseren Lesern vor einiger Zeit zum ersten Mal vorgestellt haben. Zumal Lucapa auf Grund der hohen Anzahl an besonders großen und wertvollen Steinen (>10,8 Karat), die man im alluvialen Abbau auf dem Lulo-Projekt in Angola gewinnt, ohnehin bis zu einem gewissen Grad vor dem Preisverfall am Diamantmarkt geschützt ist. (Wir berichteten.)

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s